*
Titel-Logo
blockHeaderEditIcon
Menu-Top
blockHeaderEditIcon
Fachbereiche-Info
blockHeaderEditIcon

Unsere Fachbereiche

Das therapeutische Arbeitsfeld  umfasst Probleme am Bewegungsapparat in praktisch allen medizinischen Fachbereichen.  Spezialisierungen und laufende Fortbildungen bestehen in unserer Praxis besonders in folgenden Bereichen:

Traumatologie / Unfallchirurgie

Die Traumatologie ist die Lehre der Verletzungsarten sowie die Behandlung von Wunden, Schädigungen und Verletzungen des menschlichen Körpers. Sie umfasst konservative Maßnahmen (Ruhigstellungen, Gipsbehandlungen,…) wie auch den operativen Bereich (=Unfallchirurgie).

Orthopädie - operativ / konservativ

Die Orthopädie ist das medizinische Fachgebiet , welches sich mit der Vorbeugung, Diagnose und Behandlung angeborener oder erworbener Erkrankungen/Schäden des Stütz- und Bewegungsapparat beschäftigt.

Pädiatrie / Kinderheilkunde

Die  Pädiatrie ist der medizinische Fachbereich, der sich sowohl mit der Entwicklung des Menschen vom Säugling bis zur/m Jugendlichen beschäftigt aber auch mit seinen Erkrankungen sowie deren Behandlung und Vorbeugung.

Prävention

Die meisten Schäden am Bewegungsapparat sind nicht angeboren sondern wurden im Laufe des Lebens erworben. Präventive Physiotherapie hat den Sinn, Verletzungen, Überlastungssyndromen und den damit einhergehenden Folgeerkrankungen und Schmerzen vorzubeugen. Wir erkennen Mängel in der Bewegung und mögliche Belastungen und entwickeln mit Ihnen ein individuelles Bewegungskonzept.

Unsere Berufsgruppen

Zu Ihrer Information möchten wir Ihnen folgende kurze Erklärung der Berufsgruppen und Tätigkeiten geben:

Physiotherapie

Die Physiotherapie beschäftigt sich einerseits mit der Vermeidung von Funktionsstörungen im Bewegungssystem, andererseits mit der Erhaltung, Verbesserung und Wiederherstellung von natürlichen Bewegungsabläufen, um für die PatientInnen die individuell optimal mögliche Bewegungs- und Schmerzfreiheit bzw. weitestgehende Selbstständigkeit zu ermöglichen.

Mittelpunkt unserer Arbeit ist immer die individuelle Behandlung von Patienten.

PhysiotherapeutInnen sind Spezialisten für Bewegung. Das Wissen und Erkennen von physiologischen und pathologischen Zusammenhängen ermöglicht eine problemorientierte Therapieplanung mit einem an die Patienten angepassten Spektrum an nicht-invasiven Maßnahmen.

Diese Maßnahmen sind einerseits passiv und bestehen aus am/n PatientIn angewandten Techniken, die aus unterschiedlichsten Therapiekonzepten stammen, oder andererseits aus aktiven an den/die PatientIn angepassten  Übungen, die unter Korrektur erlernt und zuhause als Übungsprogramm zur Genesung durchgeführt werden sollen. Auch Kombinationen aus aktiven und passiven Maßnahmen sind möglich.

Nach etwaig nötiger Anpassung und Änderung des Therapieplanes steht als Ziel immer die Schmerzreduktion bzw. –freiheit und das jeweils bestmögliche Wiedererlangen physiologischer Funktionen des Bewegungsapparates.

Siehe auch: Physio Austria, der Bundesverband der PhysiotherapeutInnen Österreichs

Osteopathie

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Methode, welche zu Diagnose und Therapie die Hände einsetzt. Die wichtigsten Grundlagen sind das Funktionieren des menschlichen Körpers als Einheit, seine Fähigkeit zu Selbstregulation und Selbstheilung sowie das Wechselspiel von Struktur und Funktion.

Die osteopathische Behandlung hat das Ziel, Einschränkungen und Beweglichkeit von Strukturen und Geweben zu korrigieren und dadurch körperliches und seelisches Wohlbefinden wieder herzustellen.

Die Osteopathie umfasst die Arbeit an allen Körperstrukturen: knöchernes Skelett, Muskeln, Faszien, innere Organe, Carnium, etc.

Voraussetzung dafür ist ein exaktes Grundlagenwissen in Anatomie, Physiologie und Pathologie ebenso wie eine umfassende, jahrelange Schulung der palpatorischen Fähigkeiten.

Siehe auch: Wiener Schule für Osteopathie

 

Fachbereiche-Foto
blockHeaderEditIcon

Eine persönliche, individuelle Betreuung ist für uns selbstverständlich.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail